fomos

Vie et société


             

4eCM1 zu Besuch im tibetischen Kulturzentrum

Im Rahmen des VieSo-Unterrichts begegnet die 4eCM1 dem Buddhismus hautnah. Nachdem sich die Schüler und Schülerinnen im Unterricht mit den Grundzügen des Buddhismus auseinandergesetzt hatten, konnten sie im persönlichen Gespräch mit dem Lama Jigmé Namgyal eine Lebensgeschichte kennenlernen, die dem buddhistischen Glauben gewitmet ist.

Das Tibetische Kulturzentrum in Luxemburg wurde vom Lama Jigmé Namgyal mit der Vision gegründet, die tibetische Kultur mit der luxemburgischen Gesellschaft zu teilen. Sein Ziel ist es, das kulturelle Wissen einer alten buddhistischen Kultur an zukünftige Generationen weiter zu geben. Wir wurden im Zentrum sehr freundlich empfangen und es war für die Schüler und Schülerinnen eine nachhaltige Erfahrung.

  


 

5eCM1 goes to Köln

Am 11. Mai sind wir morgens früh nach Köln gefahren. Wir hatten einen Deluxe-Bus, den die meisten aus der Klasse richtig genossen haben. Die Fahrt ging schnell vorbei und bald waren wir in Köln angekommen.

Zuerst habe wir eine private Führung durch das Schokoladenmuseum gemacht, während dessen wir sehr viel Schokolade zum Schmecken bekamen. Wir verfolgten den weiten Weg der Kakaobohne bis zur flüssigen Schokolade und schauten uns die Maschinen in der gläsernen Schokoladenfabrik an. Dort konnten wir sehen, wie Schokoladentafeln, Osterhasen, Nikoläuse und Trüffelkugel hergestellt werden.


Die Ausstellung "Braunes Gold - süße Verführung" hat uns verraten, seit wann man Kakao genießen kann und warum es über 4000 Jahre gedauert hat, bis es Schokolade für alle gab. Als Belohnung konnten wir dann am Schokoladenbrunnen naschen. Wir probierten die einzelnen Vorprodukte der Schokolade und untersuchten, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürften wir auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren.

Danach sind wir gemeinsam zum Dom gelaufen, den einige von uns während der Mittagspause besucht haben. Die meisten Mitschüler wollten ihre Freizeit lieber bei einem Essen und Shoppen genießen.

Am Nachmittag waren wir dann im WDR-STUDIO ZWEI. In der Medienwerkstatt konnten wir hinter die Kulissen vom Fernsehen schauen und unter professioneller Anleitung eine eigene Sendung produzieren. Jeder bekam seinen eigenen Job zugeteilt und wir schrieben Moderationstexte, führten Umfragen durch und lernten die professionelle Sendetechnik kennen. Dabei erhielten wir einen Einblick in verschiedene Medienberufe. Wir konnten die fertige Sendung auf einem Datenträger mitnehmen, dürfen sie aber nur privat nutzen.

Nach einem erfolgreichen und tollen Tag haben wir um 18.00 Uhr die Heimreise angetreten.

Professeurs

Photo par défaut

Carole CAPUS

Christophe SCHAUL

Jutta RUHMANN

Laurent KARELS

Max KRIER